Gisel / Snozzi / Diener / Herzog

Main content

Architekten, Zürich Mendrisio Basel

Die Rezession der 1970er Jahre markiert nicht nur einen weltweiten ökonomischen und gesellschaftlichen Umbruch, sondern steht auch für eine Veränderung innerhalb der jüngeren Architekturgeschichte. Mitte der 1970er Jahre überschneiden sich in Zürich die Karrieren von Ernst Gisel, Luigi Snozzi, Jacques Herzog und Roger Diener. Gisel stand nach dem grossen Bauten im Märkischen Viertel in Berlin auf dem Höhepunkt seines Ruhms, Snozzi war Gastdozent an der ETH und schaffte 1975 mit der Ausstellung „Tendenzen – Neue Architektur im Tessin" den Durchbruch, Herzog und Diener schlossen ihr Studium an der ETH gerade ab. Wie erlebten die vier Architekten jene Jahre des Umbruchs? Welches waren ihre Orientierungspunkte in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft? Wie fanden sie zueinander? Und welche Lehren ziehen sie heute, angesichts einer neuen ökonomischen Krise, aus jener Zeit?

Date of presentation

17 Oct, 2012

 
 
Page URL: https://www.arch.ethz.ch/en/news-und-veranstaltungen/departementsvortraege/tendencies/Gisel-Snozzi-Diener-Herzog.html
28.05.2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich