Profil

Main content

D-ARCH Zeichensaal Schlusskritik

Die ETH Zürich als führende Hochschule der Schweiz im Bereich der technischen Wissenschaften und der Naturwissenschaften beweist sich auch international auf höchstem Niveau. Ihre multi- und transdisziplinäre Ausrichtung sowie ihre weltweite Vernetzung befähigen sie, Akzente innerhalb nachhaltiger Entwicklungen zu setzen und als verlässliche Partnerin für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft einzustehen.

In diesem Kontext zählt das Departement Architektur (D-ARCH) zu den renommiertesten Architekturfakultäten der Welt. Seine herausragende Position verdankt es zum einen der hohen Qualität der Lehre und zum anderen den herausragenden Resultaten in der Forschung. Dieser in langer Tradition bewährte Lehr- und Forschungsansatz offenbart sich in der Struktur freier Entwurfsstudios, die in enger Zusammenarbeit mit den Instituten stehen, und wird am Departement über die Phasen des Bachelor- und Master-Studiums als ganzheitliches und durchlässiges Programm gelebt.

Als wichtigste Grundlage der Schweizer Bautradition verdankt die Architekturlehre ihren Erfolg der fruchtbaren Verschränkung von akademischer Lehr- und praktischer Bautätigkeit der sie tragenden Professorinnen und Professoren. Die Erfahrung im eigenen Architekturbüro hat in ihrer wesentlichen Bedeutung für die Lehre am D-ARCH eine lange Tradition und geht auf den ersten Vorsteher der Architekturfakultät der ETH Zürich, den exponierten intellektuellen Architekten und Theoretiker Gottfried Semper, zurück.

Die Entwurfs- und Konstruktionslehre beziehen ihre zentralen Impulse aus der Baupraxis wie aus der hauseigenen Forschung. Fragen der Baupraxis und deren Bewährung im Kontext der gebauten Umwelt zusammen mit den Erkenntnissen der Grundlagenforschung verbinden sich zu untrennbaren Themen der Architekturausbildung.

Seinen Forschungsschwerpunkt setzt das Departement Architektur auf breit angelegte Fragen der gebauten Umwelt. Es leistet unter diesem besonderen Gesichtspunkt aus architektonischer und städtebaulicher Perspektive exzellente Beiträge zu strategischen Positionen der ETH Zürich, namentlich zu den Themen wie Zukunftsstädte, Energie, Klimawandel und Nachhaltigkeit. Zugleich engagiert sich das Departement für

  • die Beschäftigung mit der Geschichte der Architektur, um Aufschlüsse über künftige Entwicklungen geben zu können.
  • das ständige Nachdenken über Konstruktions- und Bauprinzipien
  • einen verantwortungsvollen Umgang mit den vorhandenen Ressourcen – von den verwendeten Materialien über technologiegestützte Energiesysteme und Bauprozesse bis zur übernationalen Auseinandersetzung mit weiträumigen Territorien
  • den Dialog mit der Politik, der Industrie und den Fachverbänden
  • die umfassende Auseinandersetzung mit dem Bestand
  • und generell für die Untersuchung grundlegender Fragen (Grundlagenforschung) in den Bereichen Architektur, Konstruktion und Städtebau als Identifikation des Departements.
 
 
URL der Seite: https://www.arch.ethz.ch/departement/profil.html
Thu Jan 19 02:42:29 CET 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich